SanaSoft
Software vom Kollegen
(09492) 942030
(09492) 942050
info@sanasoft.de
Tel:
Fax:
Mail:

WinImpf- Probleme Internetupdate

Auf neueren Rechnern gibt es manchmal Probleme, WinImpf zu einem Internetupdate zu "überreden".
Dies liegt an einer Eigenart des Internet-Explorers, angeforderte Dateien aus dem Internet zwischenzuspeichern, und nicht jedesmal die neueste Version aus dem Netz herunterzuladen.
Gerade Windows 7 und Windows 8 haben einen "hartnäckigen" Speicher, den sog. Cache, der verhindert, dass eine neue Updatebeschreibung heruntergeladen wird.
Bitte gehen Sie folgendermaßen vor, um ein Internetupdate zu erzwingen:

  • Zuerst überprüfen Sie bitte in der Konfiguration von WinImpf (Einstellungen-Programmeinstellungen)
    ob auch "Alle 0 Tage nach Internetupdates suchen" eingestellt ist, und nicht die Option "An diesem Arbeitsplatz nicht nach Updates suchen" angehakt ist.
    Wenn nicht, ändern Sie den Wert und speichern die Konfiguration. Beenden Sie dann WinImpf.
  • Danach öffnen Sie bitte den Internetexplorer (auch wenn Sie normalerweise mit Firefox oder Chrome arbeiten) und klicken im Menü auf "Extras-Internetoptionen", oder auf das Zahnrad rechts oben.
    • Sie können auch alternativ :
      - Unter Windows 7 auf den Startbutton klicken und "Internetoptionen" eingeben
      - Unter Windows 8 auf der Kacheloberfläche einfach "Internetoptionen" schreiben

      und dann den gefundenen Eintrag anklicken.
 
Internetoptionen Auf der Registerkarte "Allgemein" klicken Sie unterhalb von "Browserverlauf" auf "Löschen",



danach ....
   
Lassen Sie bitte nur die beiden oberen Einträge angekreuzt, sonst verlieren Sie auch andere Daten, wie z.B. Passwörter von Webseiten.


Klicken Sie danach auf Löschen.

Nachdem die temporären Dateien gelöscht sind, können Sie WinImpf wieder aufrufen, jetzt sollte ein neues Update angezeigt werden.

f