SanaSoft
Software vom Kollegen
(09492) 942030
(09492) 942050
info@sanasoft.de
Tel:
Fax:
Mail:

Rezeptkontrolle

Features    Screenshots    Preise/Bestellung

RETAXATION !

Es gibt weniges im Arbeitsalltag eines Apothekers, was ihn mehr erregt als Briefe, die auf seinem Schreibtisch landen und von Interforum Leipzig, Deutsche BKK, dem Dienstleistungszentrum der AOK oder von sonstige Rezeptprüfstellen kommen.
Nicht nur, dass man hier um die Früchte seiner Arbeit gebracht werden soll, es folgen auch endlose Briefwechsel, Telefonate, Rückfragen bei Kammer und Verein um möglicherweise unberechtigte Forderungen abzuschmettern.

Besser ist es natürlich, die Rezepte zu prüfen, bevor sie zur Abrechnung kommen. Dies wird natürlich in jeder Apotheke mehr oder weniger gründlich gemacht. Trotzdem sind bei der Fülle der zu beachtenden Kleinigkeiten Fehler bei der ausschließlich optischen Kontrolle nicht zu vermeiden. Bereits so einfache Dinge wie z.B. ein nicht eingescannter Artikel werden leicht übersehen und kosten bares Geld!

Zumindest für Anwender der Apothekensysteme von Lauer-Fischer gibt es jetzt

 DIE LÖSUNG !

Die Rezeptkontrolle nach Apotheker Dötzer verhindert in vielen Fällen unnötige Retaxationen. Natürlich kann nicht jede Retaxation verhindert werden, vor allem, da den Prüfzentren der Krankenkassen ständig neue Varianten einfallen, um die Apotheker nicht bezahlen zu müssen.

Das automatische Modul der Rezeptkontrolle prüft sogar ohne Ihr Zutun auf die wichtigsten Fehler und weist Sie auf die häufigsten Fallstricke hin.

Features

Wenn Sie oder Ihre Mitarbeiter IMMER ALLES richtig machen, dann brauchen Sie nicht weiter zu lesen. Denn dann müssen Sie ja auch keine Retaxationen fürchten. In allen anderen Fällen ist die Rezeptkontrolle unentbehrlich!

1.       Vorgehen:  Ein Stapel Rezepte eines beliebigen Tages wird kontrolliert (QMS Vorgabe). Dabei werden die physisch vorliegenden Rezepte mit den in WinApo eingegeben verglichen, bevor sie zur Abrechnung gelangen.

2.       Prüfmodi:
Um die zu prüfenden Rezepte aufzurufen gibt es mehrere Möglichkeiten

a.      Manuell:
Dabei werden die Rezeptnummern nacheinander in ein Textfeld eingegeben. Dies ist sinnvoll bei mehreren Rezeptschubladen/Kassen oder bei e-Rezepten. Eine Auto­matik erlaubt dabei das Blättern zwischen mehreren Rezepten innerhalb eines Vorgangs.

b.      Aus der Liste:
Rezepte des gewählten Tages werden in einer absteigend sortierten Liste angezeigt und können zusätzlich nach Kassen sortiert werden.

c.       Automatisch:
Mitgeliefert wird eine „automatische Rezeptkontrolle“. Dieses kleine Programm wird über den Scheduler einmal täglich aufgerufen und überprüft die Rezepte des Vortages auf (parametrierbare) Fehler. Sind keine vorhanden, schließt es sich von selbst, ansonsten bleibt es stehen und erlaubt sogar die Anzeige des zu prüfenden Rezeptes.

 

3.       Prüfung: Eine optische Kontrolle zum Vergleich der abgegebenen und verordneten Präparate ist unerlässlich. Darüber hinaus werden durch die programmgesteuerte Kontrolle  eine Vielzahl weiterer Parameter angezeigt und überprüft

a.       Rabattartikel
Es wird angezeigt, ob der korrekte Rabattartikel für die Krankenkasse abgegeben wurde. Dabei werden gesetzte aut-idem Vermerke und Nicht­verfüg­barkeits­in­for­mation­en berücksichtigt.

b.      Importartikel
Kontrolle, ob „günstige“ oder „ungünstige“ Importartikel abgegeben wurden, bzw. abgegeben hätten werden können.

c.       Substitution
Bei substituierten Artikeln wird die Substitutionszeile mit angezeigt. Gleichzeitig wird geprüft, wie oft das Original schon substituiert wurde[1] und ob ein EK-bezogener Verlust durch die Substitution entstanden ist.

d.      Gültigkeitsdauer
Unter dem Abgabedatum wird der maximale mögliche Verordnungszeitraum angezeigt.

e.      Lagerstatus und Abverkauf
Der Lagerstatus (Besorgung, Lager, Novität) wird ebenfalls angezeigt. Zusammen mit der Abverkaufsstatistik (analog der Taxe) ist hier eine weitere Entscheidungshilfe gegeben.

f.        Weitere Kunden

In der Abverkaufsstatistik wird angezeigt, ob noch andere als der aktuelle Rezeptkunde das gleiche Medikament verordnet bekamen. Ein Klick zeigt alle Kunden mit deren Verordnungshäufigkeit.

g.        BTM –Rezepte
Bei  BTM-Rezepten wird explizit auf die Gültigkeitsdauer von  7 Tagen hingewiesen. Weiterhin erscheint ein Fenster mit mehreren nach der BTMVVO zu erfüllenden Punkten, damit bei diesen Rezepten genauer hingesehen wird. Bei Opiatpflastern wird auf die nötige Angabe der Wirkstoffmenge[2] (nicht nur der Freisetzungsrate) gesondert hingewiesen.

h.      Kundendaten
Beim Kunden wird angezeigt, ob dieser eine Kundenkarte besitzt. Ebenfalls kann die komplette Medikation des Kunden angezeigt werden, wobei die auf dem aktuellen Rezept befindlichen Medikamente hervorgehoben sind (Auch dabei werden Substitutionen angezeigt). Gleichzeitig wird geprüft, ob der Rezeptstatus mit dem in der KV eingetragenem Kundenstatus (RZO bei nicht befreitem Kunden) übereinstimmt.

i.         Mischverordnungen
Verordnungen von Arznei- und Hilfsmitteln auf einem Rezept sollten zwar nicht mehr vorkommen, es wird trotzdem darauf geprüft.

j.        Noctu-Rezepte
Es wird geprüft, ob Rezepte, die während der Noctu-Zeiten abgegeben wurden, auch das Noctu – Kennzeichen tragen, und abgefragt, ob bei als Noctu bedruckten Rezepten außerhalb der zulässigen Zeit wenigstens die richtige Uhrzeit gedruckt wurde.

k.       Hilfsmittel
Hier wird darauf hingewiesen, dass ggf. der EK auf das Rezept muss. Weiterhin kann darauf hingewiesen werden, dass eine Empfangsquittung vorliegen muss.

l.         Normgrössen
Es wird überprüft, ob für das abgegebene Arzneimittel kleinere Packungen mit der gleichen N-Bezeichnung existieren.[3]

m.    Impfstoffe
Bei manchen Impfstoffen gibt es solche „für Erwachsene“ und „Kinder“. Wurde ein Erwachsenen-Impfstoff abgegeben, weißt das Programm darauf hin, zu kontrollieren, ob auch explizit der Erwachsenenimpfstoff verordnet wurde[4]

n.      Weiteres…
folgt in den nächsten Updates


 

4.       Verzweigung zu WinApo:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, direkt zu den entsprechenden WinApo –Programmen zu springen[5]:

a.       Sprung zur Nachbearbeitung in der Kasse mit dem aktuellen Rezept, um Änderungen direkt durchzuführen

b.      Aus der angezeigten Kundenmedikation oder der Abverkaufsstatistik mit dem gewählten Artikel in die Taxe (Bestellung etc.)

5.       Sonstiges:

a.       Automatisches Update via Internet, wenn es sein muss, mehrmals täglich….

b.      Lauffähig unter WinApo SQL und WinApo 64

c.       Auch installierbar auf Arbeitsplätzen ohne WinApo-Installation (Büro)


 

[1] Entscheidungshilfe, ob Artikel auf Lager gelegt wird

[2] Einer von vielen Retaxationsgründen bei BTM

[3] Der Hinweis darauf in der Kasse wird von den Mitarbeitern häufig ignoriert

[4] Krankenkassen bezahlen in solchen Fällen nur den Kinderimpfstoff!

[5] Das gewünschte Programm muss schon geladen sein

 

 

Rabattverträge
Ein nach dem Rabattvertrag unzulässiges Medikament wurde abgerechnet
Abgabe nach Rabattvertrag in Ordnung
Abgabe in Ordnung, obwohl nicht im Rabattvertrag (Indikation)
Aut-Idem Kreuz war gesetzt

 

Import-Arzneimittel
Es existiert ein preisgünstiger Import, dieser wurde aber nicht abgegeben
Ein preisgünstiges Importarzneimittel wurde abgegeben
Importarzneimittel abgegeben, aber lt. Definition kein preisgünstiges vorhanden
Import ohne Auswirkung

 

Mischrezepte
Achtung: Hier können Sie viel Geld verlieren!
Bei Mischrezepten (Arzneimittel und Hifsmittel auf einem Rezept) sind die Krankenkassen berechtigt, eines zu streichen. Das wird nicht das billigere sein.....
Das Programm streicht solche Rezepte durch und zeigt einen Hinweis: Mischrezept an. Die Hilfmitel werden markiert. Setzen Sie sich mit Ihrem Arzt in Verbindung, um getrennte Rezepte zu erhalten.
Hilfsmittel allg. Bei Hilfsmitteln, die keinen EK in der Taxe besitzen, muss der EK auf das Rezept aufgetragen werden.

BTM- Rezepte

 Bei BTM-Rezepten wird das Abgabedatum fett markiert, um auf eine Überprüfung der 7-Tagesfrist hinzuweisen

Rezeptdatum

Die 30-Tage-Frist wird berechnet und unterhalb des Verordnungsdatums angezeigt.

Praxisbedarf

Bei Praxisbedarfsrezepten fehlt ab und zu das Verordnungsdatum. Dieses wird zur Kontrolle angemahnt.

Substitutionen

Bei Substitutionen wird direkt das abgegebene Medikament, sowie die Preisdifferenz angezeigt.

Neu: Bei substituierten Artikeln wird angezeigt, wie oft Sie das betreffende Medikament schon substituiert haben.

Noctu
Zeigt das Noctu Kreuz zur Überprüfung an, ob es auch aufgebracht ist
Bei Rezepten, die zur üblichen Noctu-Zeit abgerechnet wurden, wurde keine Notdienstgebühr abgerechnet.
Noctu-Rezepte, die außerhalb der Noctu-Zeiten bedruckt werden, sollten eine Uhrzeit aufgedruckt haben, die innerhalb der Noctuzeiten liegt......

Lagerdaten

Für die verordneten bzw. abgegebenen Artikel wird unterhalb des Rezepts eine Lagerstatistik ausgegeben. Dort wird auch angezeigt, ob andere als der aktuelle Patient das gleiche Medikament verordnet bekamen.

Patientenstatus

Es wird geprüft, ob Patientenstatus und Rezeptstatus zusammenpassen.

Prüfhinweise
Verschiedene, konfigurierbare Prüfhinweise werden unterhalb des Rezeptes angezeigt

Momentan vorhandene Prüfhinweise:

Falsch abgegebener Rabattartikel
Mischrezept Arzneimittel/Hilfsmittel
Original mit vorh. preisgünstigem Import abgegeben
Nocturezept gedruckte Zeit prüfen
Rezept zur Noctu Zeit ohne Noctugebühr
Hilfsmittelrezept Empfangsquittung prüfen
Unterschied Kundenstatus/Rezeptstatus (Zuzahlung)
PC-Rezept (z.B. Abgabedatum)
BTM - Rezept (versch. Kriterien)
Rezepte mit Sonderkennzeichen
Ungünstig substituiert
Kleinere Packung mit gleicher Normgröße vorhanden
Impfstoff für Erwachsene verordnet?
Lifestyle Arzneimittel nicht verordnungsfähig !
Negativ-Liste! Nicht verordnungsfähig !
Bedingt erstattungsfähig bei entspr. Diagnose
T - Rezept
Verbandstoff ggf. unwirtschaftliche Abgabe
Importartikel +/-Bestände prüfen (und Rezept!)
Maximale Packungsgröße überschritten
Ersatz verordneter Importe nur nach Rücksprache
Wirtschaftlichere Packungsgröße vorhanden

SCREENSHOTS

Wie es funktioniert:

Das Programm ist zur Nachkontrolle gedacht. Mit dem Rezeptstapel eines Tages in der Hand vergleichen Sie die original vorliegenden Rezepte mit den Abgerechneten.

In einer Liste bekommen Sie die Rezepte eines Tages angezeigt. Sie blättern nach unten und vergleichen jeweils das nächste Rezept. Allein durch die Anzahl der Artikel werden Sie auf manche Ungereimtheiten stoßen (z.B. nicht abgerechnete Artikel)

 

Aber die Rezeptkontrolle macht noch viel mehr.....

Wie Sie hier sehen können, erhalten Sie eine Menge an Informationen, teilweise auch solche,
die Sie nirgends in WinApo finden

das reicht noch nicht ????

Bei Kunden mit vorhandener Medikation können Sie auf einen Klick die Liste der letzten Medikamente sehen. Die Artikel, die auf dem aktuellen Rezept sind, werden dabei markiert, so dass auf einen Blick ersichtlich ist, wie oft die betreffenden Artikel diesem Patienten schon verordnet wurden.

Wenn Sie einen Artikel aus der Liste wählen, können Sie mit diesem direkt in die Taxe springen, und ihn z.B. bestellen.

noch mehr Warnungen ....

zu aufwendig, zu umständlich, zu wenig Zeit ????

DoeAddon bringt eine automatische Rezeptprüfung mit, die jeden Morgen die Rezepte des Vortages prüft
und Auffälligkeiten meldet.

Können Sie es sich leisten, dieses Programm NICHT zu verwenden?

Im Downloadbereich können Sie das Programm kostenlos herunterladen und installieren. Nach dem Testzeitraum wird ein Lizenzcode für eine Freischaltung benötigt.

Bitte beachten Sie folgende Vorrausetzungen

  • Warenwirtschaft WinApo SQL oder WinApo 64
  • Betriebssystem ab Windows XP
  • Internetverbindung zum Download automatischer Updates
  • Bestellformular vollständig ausgefüllt?

Bestellformular

Bitte dieses Bestellformular ausdrucken und faxen.

Preisliste

Alle Preise zuzüglich der geltenden Mehrwertsteuer und ggf. Versandkosten

Beschreibung Art.-Nr. Preis
Rezeptkontrollprogramm
für WinApo
0048 490 €
Messeangebot 2017 Gültig bis 30.9.2017 245 €
monatl. Wartung 0048a 10 €

Bestellung über Lauer/Fischer

Selbstverständlich können Sie das Programm auch über Ihre Lauer-Niederlassung bestellen.

Disclaimer
Dötzer'sche Programme werden als unabhängige Ergänzung zu Ihrer bestehenden Warenwirtschaft vertrieben. Es besteht jedoch keine Haftung für das Funktionieren der Programme, da die Programmierung unabhängig von der Ihres Warenwirtschaftssystems erfolgt. Wir sind jedoch stets bemüht, unsere Programme anzupassen, allerdings kann es sein, dass eine gewisse Zeitverzögerung durch die Anpassung erforderlich ist.

Falls also Programme plötzlich nicht mehr funktionieren: Update abwarten! (und Ihre E-Mails kontrollieren, bzw. diese Seite besuchen, da Ergänzungen/Änderungen per Mail verschickt werden)

Marken: WinApo ist eine Marke der Firma CGM Lauer. Windows XP , Windows7 sind Marken der Microsoft Corp.